Donnerstag, 15. Mai 2014

Lauchkuchen mit Räucherlachs

Es muss nicht immer Zwiebelkuchen mit Speck sein. Lauch und Räucherlachs harmonieren wunderbar. Überhaupt, liebe ich diese Art Gemüsekuchen. 

Hier kann man verschiedene Gemüse probieren. Wenn ihr statt  Lauch gesitftelte Zucchini nehmt und dem Lachs gegen gekochten Schinken tauscht,  ist das auch ein beliebtes Essen für Kinder. Teig und Belag sind schön weich, das können schon die Kleinen ab einem Jahr essen, warm oder auch kalt. Probierts mal aus, mein Sohn mags gerne....


Da ich hier einen Quark-Öl-Teig verwende und keinen Hefeteig, kann man den Teig sehr gut vorbereiten, zu einer Kugel formen und in Frischhaltefolie in den Kühlschrank stellen. Und wenn es als Mittagessen mal ganz schnell gehen muss, geht natürlich auch mal ein fertiger Pizzateig aus der Kühlung ;-) Die Menge reicht für ein großes Backblech.



Für den Teig:
400 gr Mehl
1 Pck Backpulver
300 gr Margerquark
Ca 8 El Milch
6 El Öl

  • mit dem Handrührgerät oder einer Küchenmaschine zu einem glatten Teig verarbeiten und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech ausrollen.

Für den Belag:
1 kg Lauch, in Ringe geschnitten und gedünstet
300 gr Saure Sahne
4 Eier
Petersilie, Salz, Pfeffer, Muskat

  • in einer Schüssel vermengen und auf dem Teig verteilen. 

200 gr. geräucherten Lachs:
  • 100 gr. davon kleinschneiden oder zupfen und gleichmäßig auf dem Belag verteilenden. die Restlichen Scheiben vor dem Servieren auf dem Kuchen geben. 

100 -200 gr. geriebener Käse darüberstreuen und ca 20 - 25 Minuten bei 180 Grad Umluft backen.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Schön, dass du auf meinen Blog gefunden hast, ich freue mich über deinen Kommentar!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...