Montag, 9. Juni 2014

Bierdosen - Hähnchen vom Grill

Die Grillfans unter euch kennen das Bierdosen Hähnchen bestimmt schon aus der WEBER Grillbiebel oder von Johann Lafer.  Da wir auch stolze Besitzer ;) eines WEBER Gasgrill sind, mussten wir das unbedingt ausprobieren. Und ich muss sagen, es ist wirklich so fantastisch wie alle sagen!!! Ganz zartes Fleish mit tollem Bier Aroma.

Wir haben das Modell Q210  (ein Brenner) und obwohl alle schreiben, dass man für das Bierdosenhähnchen einen Grill mit zwei Brenner für indirektes Grillen bräuchte, hat es hervorragend geklappt. Es passen sogar 2 Hähnchen unter den Deckel.



Mein Rezept und Tipps:
  • Man nimmt ein frisches Hähnchen und mariniert es  mit Öl, Zitrone, frisch gehackter Rosmarin, Honig, geräuchertes, Salz und Chili
  • Dann nimmt man eine kleine 0,25 cl Kölsch (!) Bierdose trinkt einen guten Schluck ab und sticht in das obere Drittel rundherum einig Löcher. In das Bier kommt eine ganze Knoblauchzehe und etwas frischer Rosmarin. 
  • Dann wird das Hähnchen über die Bierdose gestülpt. Bei allen Rezepten wird eine beliebige 0,33 cl Bierdose genommen, allerdings passen die meisten Hähnchen da gar nicht drüber und sitzen so hoch auf der Bierdose, dass sie nicht mehr unter den Grill passen. Also, schaut, dass ihr diese  schmale Kölschdose bekommt!
  • Sitze das Huhn auf der Dose. Werden die Flügel auf dem Rücken gekreuzt oder mit Garn zusammengebunden, damit sie nicht abstehen und verbrennen. Die Beine und die Bierdose sollen nun eine stabile Standfläche ergeben.
  • Dann geht es ab auf den Grill. Am besten auf eine kleine Ausschalte, sonst tropft es den ganzen Grill voll. Wir habe noch eine selbstgebastelte Räucherschale mit auf den Grill gegeben. Das funktioniert super! Beim Grillen fängt das Bier an zu kochen und gibt ein feines Aroma an das fleisch ab.
Nun bleibt das Huhn bei mittlerer Hitze (ca 200 Grad) ca 1,5 Stunden auf dem Grill. Wir haben das erste mal ein Bratenthermometer zur Kontrolle genutzt. Muss man aber nicht.


Das fertige Huhn von der Dose zu bekommen ist nicht schwer, erfordert aber ein wenig Geschick und 4 Hände: eine Person sticht mit einer Fleischgabel seitlich in das Huhn und hält es fest, die andere Person sticht mit einer Gabel durch die Halsöffnung und fixiert die Bierdose. Nun das Huhn langsam nach oben ziehen und unten die Dose mit einer Grillzange festhalten. Achtung, das Bier ist kochend heiß!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Schön, dass du auf meinen Blog gefunden hast, ich freue mich über deinen Kommentar!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...