Dienstag, 29. Juli 2014

Möhrensalat mit Tahin und Gomasio

Nachdem ich euch meine allerliebste Erdnuss-Chili-Grillsauce ans Herz gelegt habe, möchte ich euch heute einen passenden Salat Begleiter vorstellen. Ich finde, dass der ausgeprägte Sesamgeschmack des Salates außerordentlich gut  zu der Sauce passt.

Ich verwende hier wieder einmal zwei Zutaten, die ich aus meiner Kindheit kenne: Tahin und Gomasio.
 Tahin ist eine Sesampaste aus der arabischen Küche. Gomasio ist eine jarhunderte alte japanische Würzmischung aus geröstetem Sesam und Meersalz. Die Naturkostbewegung, der auch meine Eltern angehörten, hat Gomasio in Deutschland verbreitet und ich mag es sehr gerne.  Beides bekommt man im Naturkostladen, z.B. von Rapunzel.


 Für 4 Personen braucht ihr:

500 Gr. Möhren
Saft einer Zitrone
1 Tl Tahin
Salz und Pfeffer
1 El Sojasauce
1 TL Honig
3 El Sesamöl (oder ein anderes neutrales Öl)
einige EL Gomasio

  • Möhren raspeln. Für das Dressing, das Tahin und den Hong in dem Zitronensaft und der Sojasauce sorgfältig auflösen und dann das Öl einrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das Dressing und zunächst einen El Gomasio unter die Möhren rühren. Die Menge Gomasio hängt von eurem Geschmack ab, ich gebe ca. 2-3 EL über den Salat.



Wenn ihr eurem Grillfleisch nun noch eine Asia-Style-Marinade gönnt, ist es mit der Erdnuss-Chili-Grillsauce und dem Salat eine perfekte Kombination: z.B.  Zitronensaft, Sojasauce, frischen Inwer, Knoblauch, Chili, Honig, frisch gehackter Koriander....

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Schön, dass du auf meinen Blog gefunden hast, ich freue mich über deinen Kommentar!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...