Samstag, 2. August 2014

Feinster Zitronenkuchen unter Zitronenbäumen

Ein schattiges Plätzchen,
 umgeben von  Zitronenbäumchen,
im eigenen Garten... 
dazu feinster Zitronenkuchen mit Lemon Curd






Das Motto des Foto - Blogevent von Amor & Kartoffelsack lautet: nimm dein Essen und iss es an einem besonderen Ort unter freiem Himmel. Sie hat einen Gugelhupf in der Gugelstraße gegessen.

Das hier ist MEIN besonderer Ort. Und Zitronenkuchen mit Zitronen aus dem eigenen Garten, unter den eigenen Zitronenbäumchen... unbezahlbar... und mit ganz feinem Aroma!

Was habe ich gemacht?

Ich wollte einen ganz besonders feinen Zitronenkuchen kreieren und habe das altbewährte Familienrezept meiner Uroma Ostpreußischer Anhalterkuchen verändert und mit selbstgemachter Lemon Curd (trad. englische Zitronencreme) kombiniert. Das Ergebnis ist dieser feine, üppige, saftige Kuchen mit intensivem Zitronenaroma dem niemand widerstehen kann ;-)

Zunächst hatte ich am Vortag ein Glas Lemon Curd hergestellt. Das ist eine traditionelle, englische Zitronencreme, welche gerne als Brotaufstrich oder zur Verfeinerung von Gebäck verwendet wird. Ich habe der Creme Vanille zugefügt. Das entspricht nicht dem traditionellen Rezept, gefällt mir aber sehr gut.
Für ein Glas, ca 200 ml braucht ihr:

Abrieb von einer Biozitrone
Saft von zwei Zitronen
7 EL Zucker + 1 El selbstgemachter Vanillezucker
60 Gr. Butter
1 TL Speisestärke
2 Eier
  • Zitronensaft, Abrieb, Zucker und Stärke aufkochen. Die Butter darin schmelzen. Die Eier verquirlen und hinzufügen. Knapp unter dem Siedepunkt "einkochen". Die Masse wird dann so dick wie Pudding. In ein Glas füllen und abkühlen lassen.


Zutaten für eine 26 cm  Springform.

250 Gr.  Butter
250 Gr. Zucker (davon 100 Gr. selbstgemachter Vanillezucker)
5 Eigelb
Abrieb einer BioZitrone
Saft der halben Zitrone
  • mit dem Handrührgerät schaumig rühren.

125 Gr. Mehl
125 Gr. Speisestärke
ein halbes Päckchen Backpulver
  • zugeben und verrühren, dann den
Eischnee von den 5 Eiweiß
  • vorsichtig unterheben. Den Boden einer Springform mit Bachpapier auslegen und den Rand mit Butter fetten. Die Hälfte des Teig in die Form füllen. Dann Teelöffelweise ca. die Hälfte der 
Lemon Curd 
  • auf den Teig geben und leicht verstreichen.

  • Nun die andere Hälfte des Teig einfüllen und vorsichtig glattstreichen. Bei 170 Grad Umluft ca. 45 Minuten backen und abkühlen lassen.
  •  Die andere Hälfte des Lemon Curd auf den ausgekühlten Kuchen streichen. Mit drei dünnen Zitronenscheiben belegen. (Achtung, der Guss wird nicht fest und sollte erst kurz vor dem Servieren aufgetragen oder der Kuchen im Kühlschrank aufbewahrt werden)





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Schön, dass du auf meinen Blog gefunden hast, ich freue mich über deinen Kommentar!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...