Dienstag, 23. Dezember 2014

Kürbis-Hackfleisch -Lasagne mit Ziegenkäse

Bevor an Heiligabend das "große" Essen losgeht, koche ich schnell noch eine herrliche Kürbislasagne mit Rinderhackfleisch und Ziegenkäse.  Sie ist cremig und würzig und unheimlich lecker.

Heute habe ich mal einen Butternutkürbis verwendet, der sich ganz leicht schälen lässt, kaum Kerne hat und ein sehr schönes Aroma. Natürlich könnt ihr auch einen Hokkaido Kürbis nehmen. Basis ist mein Kürbissougo für Pasta und Co, mit der Abwandlung, dass Fleisch und Ziegenkäse hinzukommt.

Für 4 Portionen braucht ihr eine Lasagneform, in die 3 Platten nebeneinander passen

1 Butternutkürbis (ca 500 Gr. Fruchtfleisch bleiben übrig) 
500 Gr. Rinderhackfleisch
100 Gr Ziegenfrischkäse
200 Gr. Ziegengouda 
ca 400 ml beste Brühe
1 Zwiebel
1/2 TL Gelbwurz (Curcuma)
1 EL Weißweinessig
1 TL Zucker
1 El frische (!) Thymianblättchen, gegehackt
1/2 TL Paprikapulver
Salz
Chilipulver oder 1 friche Chilischote
Ölivenöl 
2 EL saure Sahne
12 Lasagneplatten
  • Den Kürbis halbieren, mit einem Löffel die Kerne entfernen, schälen und in kleine Würfel schneiden.
  • Hackfleisch anbraten, die Zwiebel fein würfeln und mitbraten. Curcuma, Paprika und Chili hinzufügen und einige Sekunden mitrösten. 
  • Die Kürbiswüfel hinzugeben und ca. 30 Sekunden umrühren, dann ca 2/3 der Brühe angießen. Essig, Zucker und die Thymianblättchen hinzufügen und nach Geschmack salzen. Bei kleiner Hitze ca 15-20 Miuten sanft köcheln lassen, bis der Kürbis weich ist und teilweise zerfällt. Die Garzeit hängt von der Größe eurer Würfel ab. 
  • Die Sauce gut durchrühren und dabei einen Teil der Kürbiswürfel zerdrücken, so dass eine dicke Sauce entsteht, aber noch Stücke erkennbar sind. Bei Bedarf den Rest der Brühe angießen. zum Schluss noch einmal abschmecken.
  • Nun den Ziegenfrischkäse hinzufügen und  umrühren.
In die gefettete Lasagneform  die 2 EL saure Sahne verstreichen und 3 Nudelplatten darauflegen. Darauf 1/4 der Sauce geben und wieder 3 Nudelplatten usw. Die letzte Schicht ist Sauce. Darauf den geriebenen Ziegengouda verteilen und bei 180 Grad Umluft ca 25 Minuten überbacken. Vor dem Servieren 5 Minuten ruhen lassen.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Schön, dass du auf meinen Blog gefunden hast, ich freue mich über deinen Kommentar!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...