Dienstag, 14. Juli 2015

Double-Chocolate-Muffins nicht nur für Yogis

Eine Freundin von mir ist Yogalehrerin und hat von mir diese  Muffins zum Geburtstag bekommen. Ich sage es gleich vorweg, diese super schokoladigen Muffins entsprechen in keinster Weise der Yogaernährung:

denn danach gelten alle Lebensmittel, als "rajasig" die den Körper, den Geist und die Leidenschaft anregen und damit den Geist schwer kontrolierbar machen. Rajasige Lebensmittel sind auf ein Minimum zu reduzieren.

Aber Geburtstag ist Geburtstag und vielleicht gleicht die Dekoration der Muffins mit dem Sanskrit Mantra "Om namah Shivayah" und dem "OM" Symbol auf dem mittleren Muffin diesen Umstand ja wieder aus ;-)


Das Rezept ist aus dem Buch "1Teig = 50 Muffins"(Paragon Books). Für ein 12 er Muffinform braucht ihr:

12 Papierförmchen
225 g Mehl
5 EL Backkakaopulver
3 TL Backpulver
1 Priese Salz
120 gr Zucker
2 Eier
250 ml Sahne oder Milch
6 El Rapsöl
12 Stücke Vollmilchshokolade
Schokoladenglasur Zartbitter

  • Eine Muffinform fetten oder mit Papierförmchen auslegen. Den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.
  • Mehl, Kakaopulver, Backpulver und Salz Salz in eine Schüssel sieben. Den Zucker unterrühen
  • Die Eier, Sahne und Öl  in einem Rührbecher verrühren.
  • Die feuchten Zutaten zu den trockenen Zutaten gießen und und nur kurz vermischen, so dass die Zutaten eben durchfeuchtet sind. Nicht zu lange rühren, die Muffins werden sonst zu zäh.
  • Teig halbhoch in die Förmchen verteilen, je ein Stück Schokolade darauflegen und mit der zweiten Hälfte des Teig füllen. Sofort ca. 20 Minuten backen und abkühlen lassen.
  • Mit Schokoladenglasur überziehen und zur weiteren Dekoration abkühlen lassen. 
Werden die Muffins leicht abgekühlt serviert, ist die Schokolade in der Mitte noch flüssig. Ganz durchgekühlt wird der Kern wieder fester aber nicht ganz hart. 




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Schön, dass du auf meinen Blog gefunden hast, ich freue mich über deinen Kommentar!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...